Liebe Wunsiedlerinnen, liebe Wunsiedler,

viele von uns haben als Schüler Goethes Osterspaziergang auswendig lernen müssen. Man hat die Verse halt aufgesagt, ohne weiter darüber nachzudenken – Stimmt’s?
Aber in diesem Jahr bekommen vor allem diese Zeilen eine ganz besondere Bedeutung:

Jeder sonnt sich heute so gern.
Sie feiern die Auferstehung des Herrn,
Denn sie sind selber auferstanden:
Aus niedriger Häuser dumpfen Gemächern,
Aus Handwerks- und Gewerbesbanden,
Aus dem Druck von Giebeln und Dächern,
Aus der Straßen quetschender Enge,
Aus der Kirchen ehrwürdiger Nacht
Sind sie alle ans Licht gebracht.

Seit Wochen müssen wir mit Beschränkungen leben. Unser gesellschaftliches Leben ist zum Erliegen gekommen.  Wir alle fiebern unserer Auferstehung entgegen.
Unser Leben, unser Tun und Lassen gewinnt doch eine besondere Bedeutung, wenn wir am Ende mit einem “Danach” rechnen dürfen.

Nehmen wir das Ostergeschehen zum Anlass, unsere (Denk)Horizonte zu durchbrechen und unsere (Denk)Gewohnheiten zu erweitern: Überall, wo Menschen allen Befürchtungen zum Trotz mit ihrem Leben davongekommen sind, hat eine kleine Auferstehung stattgefunden. Überall, wo Menschen, die sich bisher kaum kannten, einander helfen, findet Auferstehung statt.

So gesehen können wir Ostern öfter feiern, als wir denken. Gott sei Dank.

Die Aktiven Bürger Wunsiedel wünschen Ihnen allen ein frohes Osterfest.
Halten Sie durch, bleiben Sie gesund!